Osterholzer Apotheke
Osterholzer Apotheke
Osterholzer Apotheke
Osterholzer Apotheke
Mo. - Fr.: 08.00 Uhr - 18.30 Uhr
Samstag 08.00 Uhr - 13.00 Uhr
Telefon: +49 (0)421 / 42 11 25
Osterholzer Landstr. 47
28325 Bremen
» zum Routenplaner
Notdienstplan »

Osterholzer Apotheke in Bremen - Ihre Gesundheit ist uns wichtig!

Mit dieser Seite möchten wir Ihnen helfen, die Beipackzettel Ihrer Medikamente besser zu verstehen.
Abkürzungen: LW = Laborwert(e

A

  • ACE-Hemmer - Arzneimittel gegen Bluthochdruck, Herzinsuffizienz
  • Acetylsalicylsäure - Arzneimittel gegen Schmerzen
  • Adipositas - Fettsucht
  • Albuminurie - LW, Eiweiß im Urin
  • Alkalische Phosphatase - LW, körpereigene Verbindung (Enzym) zur Abspaltung von phosphorhaltigen Anteilen anderer Verbindungen
  • Alopezie - Haarausfall
  • Anamnese - Krankengeschichte der durchgemachten Krankheiten
  • Anaphylaxie - schwere allergische Reaktion
  • Anämie - Blutarmut
  • Angina - Entzündung der Mandeln
  • Antacida - Arzneimittel gegen zu viel Magensäure
  • Antibiotika - Arzneimittel gegen bakterielle Infektionen
  • Antikörper - vom Körper gebildete Eiweißstoffe
  • Apoplexie - Schlaganfall
  • Arteriosklerose - verengende Arterienerkrankung
  • Arthralgie - Schmerzen in den Gelenken
  • Arthritis - Gelenkentzündung
  • Atherosklerose - Arteriosklerose (siehe dort), „Verkalkung“ von Arterien
  • Angina pectoris - starke Herzschmerzen durch Verengung einer Herzkranzarterie

B

  • Bakterien - Krankheitserreger
  • Beta-Blocker - Arzneimittel gegen Angina pectoris (siehe dort) und Bluthochdruck
  • Betahämolysierende Streptokokken - Kugelbakterien, die einen Blutnährboden in bestimmter Weise verdauen
  • Bilirubin - LW, Abbauprodukt des roten Blutfarbstoffs
  • Blutspiegel - Menge einer Substanz im Blut (siehe Cholesterinspiegel)
  • Bradykardie - verlangsamter Herzschlag
  • Bronchitis - Entzündung der Luftwege (Bronchien)
  • Bypass-Operation - operative Umgehung einer Engstelle der Herzkranzarterie

C

  • Chinidin - Arzneimittel gegen Herzrhythmusstörungen
  • Cholesterin - Bestandteil der Fettstoffe im Körper
  • Cholesterinspiegel - Menge des Cholesterins im Blut
  • Chronisch - lang andauernd
  • Cimetidin - Arzneimittel gegen zu viel Magensäure
  • Colitis - Dickdarmentzündung
  • Coombs Test - LW, Nachweis von Antikörpern gegen rote Blutkörperchen
  • CPK (Serum-Kreatin-Phosphokinase) - LW, der auf Störung der Muskeln deutet

D

  • Dermatitis - Hautentzündung
  • Dermatomyositis - Entzündung der Muskeln und der Haut
  • Diabetes Mellitus - Zuckerkrankheit
  • Diarrhoe - Durchfall
  • Diplopie - Doppelsehen
  • Dyspnoe - Atemnot

E

  • EKG (Elektrokardiogramm) - Ermittlung der elektrischen Vorgänge am Herzen
  • Enteritis - Dünndarmentzündung
  • Eosinophilie - Vermehrung einer bestimmten Art weißer Blutkörperchen
  • Erythema multiforme - Hautrötung mit Blasenbildung
  • Erythromycin - ein Antibiotikum
  • Exazerbation - Wiederaufbrechen bzw. akute Verschlechterung

F

  • Familienanamnese - Krankengeschichte von nahen Verwandten
  • Fibrat - eine andere Art von Lipide senkendem Arzneimittel

G

  • Gallensäure-Ionen-Austauscher - eine andere Art von Lipide senkendem Arzneimittel (z.B. Colestyramin, Colestipol)
  • Gastritis - Magenschleimhautentzündung
  • Gefäß - Blutgefäß, z.B. Arterie oder Vene
  • Gegenanzeigen - Umstände, bei denen das Arzneimittel nicht genommen werden darf
  • Gesättigte Fettsäuren - ungesündere Fettbestandteile, v.a. aus tierischem Fett
  • Gonokokkeninfektion - Übertragung von Trippererregern
  • Gonorrhoisch - durch einen Tripper bedingt
  • Gravidität - Schwangerschaft

H

  • Hämolytische Anämie - Verminderung der roten Blutkörperchen
  • Hämoglobin - roter Blutfarbstoff
  • Hämaturie - Blut im Urin
  • HDL, HDL-Cholesterin - Transportform des Cholesterins im Blut, „gutes“ Cholesterin
  • Herzglycoside - Arzneimittel gegen Herzinsuffizienz (siehe dort)
  • Herzinfarkt - Gewebeschädigung des Herzmuskels infolge Verschluss einer Herzkranzarterie (= Myokardinfarkt)
  • Herzinsuffizienz - Leistungsschwäche des Herzens
  • HMG-CoA - Arzneimittel zu Senkung der Blutfette
  • Reduktase-Hemmer - andere Namen: Statine, Cholesterin-Synthese-Enzym, (CSE)-Hemmer
  • Homozygote familiäre Hypercholesterinanämie - erbliche Form der Hypercholesterinanämie
  • Hyperalphalipoproteinämie - spezielle Störung der Zusammensetzung der Fettstoffe im Blut
  • Hypercholesterinanämie - zu viel Cholesterin im Blut
  • Hyperlipidämie, Dyslipidämie - gesetzte Fettstoffe im Blut
  • Hypertonie - (zu) hoher Blutdruck
  • Hypotonie - (zu) niedriger Blutdruck

I

  • Immunosuppressiva (z.B. Ciclosporin, Tacrolimus) - Arzneimittel, welche die Abwehrreaktion im Körper vermindern, z.B. nach Transplantationen
  • Insuffizienz - Leistungsschwäche
  • Ischämie - unzureichende Durchblutung

K

  • Kalzium-Blocker - Arzneimittel gegen Angina pectoris (siehe dort) und Bluthochdruck
  • Katarakt - Augen-Linsentrübung (Grauer Star)
  • Kausal - ursächlich
  • Kreatinin-Clearance - Ausscheidungsfähigkeit eines bestimmten Zwischenprodukts des Eiweißstoffwechsels mit dem Urin

L

  • Leberenzyme, Transaminasen - LW, welche eine Lebererkrankung anzeigen können
  • Leberfunktionswerte - LW, welche eine Lebererkrankung anzeigen können
  • Leukozytopenie - Verminderung der weissen Blutkörperchen
  • LDL, LDL-Cholesterin - Transportform des Cholesterins im Blut, „böses Cholesterin“
  • Libido - Geschlechtsdrang
  • Lipide - Fettstoffe, z.B. Lipide im Blut
  • Lipoproteine - Transportform der Lipide (mit Eiweissanteil)
  • Lumbago - Hexenschuss
  • Lyell-Syndrom - Blasenbildende Hauterkrankung durch Arzneimittelallergie

M

  • Meteorismus - Blähungen
  • Myalgie - Schmerzen in den Muskeln
  • Mykose - Pilzerkrankung
  • Myokardinfarkt - Herzinfarkt
  • Myokarditis - Herzmuskelentzündung
  • Myopathie - Erkrankung der Muskeln
  • Myositis - Entzündung der Muskeln

N

  • Nephritis - Nierenentzündung
  • Neuritis - Nervenentzündung
  • Neutropenie - Verminderung einer bestimmten Art weißer Blutkörperchen
  • Niereninsuffizienz - Leistungsschwäche der Nieren
  • Nikotinsäure (Niacin) - eine andere Art von Lipide senkendem Arzneimittel
  • Nitrogycerin - Arzneimittel gegen Angina pectoris

O

  • Obstipation - Verstopfung
  • Ödem - Wasseransammlung
  • Osteoporose - Kalkmangel in den Knochen
  • Otitis media - Mittelohrentzündung

P

  • Pankreatitis - Bauchspeicheldrüsenentzündung
  • Parästhesie - Verminderung des Berührungsempfindens
  • Pharyngitis - Rachenentzündung
  • Phenylketonurie - Erhöhter Gehalt eines bestimmten Eiweißabbauprodukts im Urin
  • Phenytoin - Arzneimittel gegen Epilepsie
  • Pneumonie - Lungenentzündung
  • Polyneuropathie - Erkrankung der Nerven
  • Primäre Prävention - Vorbeugung von Krankheiten bei gesunden Menschen
  • Pruritus - Juckreiz
  • Pseudomembranöse Enterokolitis - Entzündung des Dünn- und Dickdarms mit häutchenähnlichen Veränderungen
  • Purpura - Hautblutung

R

  • Re-Infarkt - erneuter (zweiter) Herzinfarkt
  • Resistenz - Widerstandsfähigkeit
  • Revaskularisierung - Wiederherstellung des Blutflusses z.B. am Herzen durch Herzkatheter oder Bypass-Operation
  • Rhabdomyolyse - starke Zerstörung von Muskelzellen (Skelettmuskel)
  • Rhinitis - Schnupfen
  • Ruhe-EKG - EKG in körperlicher Ruhe, gewöhnlich im Liegen

S

  • Saluretika - Arzneimittel für eine erhöhte Wasserausscheidung
  • Sekundäre Prävention - Vorbeugung von erneuter Erkrankung bei kranken Menschen
  • Sinusitis - Nasennebenhöhlenentzündung
  • Steven-Johnson-Syndrom - Blasenbildende Hauterkrankung durch Arzneimittelallergie

T

  • Tachykardie - beschleunigter Herzschlag
  • Thrombozytopenie - Verminderung der Blutplättchen
  • Thrombozytose - Vermehrung der Blutplättchen
  • Transitorische ischämische Attacken - vorübergehende Störung der Hirndurchblutung (ggf. mit Ohnmacht)
  • Tremor - Zittern
  • Triglyceride - Bestandteil Fettstoffe im Körper, Neutralfett
  • Tonsillitis - Mandelentzündung
  • Tumor - Geschwulst

U

  • Ulcus - Geschwür
  • Urtikaria - Nesselsucht
  • Ungesättigte Fettsäuren - gesündere Fettbestandteile, v.a. aus pflanzlichem Fett

V

  • Vaskulitis - Entzündung der Gefäße

W

  • Wechselwirkungen - die gegenseitige Beeinflussung von Arzneimittel im Körper (gewöhnlich die negative Beeinflussung)

Z

  • Zerebro-vaskulär - betrifft die Gefäße im Gehirn
  • Zysitis - Blasenentzündung

Quelle: Sankyo Pharma

Bei uns sind Sie mit allen Ihren Fragen zu Ihrer Gesundheit gut aufgehoben. Schicken Sie uns eine E-Mail.

Wir freuen uns Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen zu können.